Zum Hauptinhalt springen

2009 wird gefeiert: Das 375-jährige Jubläum

Das Jahr 2009 steht für Albrecht Edelstahltechnik im Zeichen des 375 jährigen Jubiläums.

2009 wird gefeiert: Das 375-jährige Jubläum
2009 wird gefeiert: Das 375-jährige Jubläum

Ein besonderes Ereignis, zeugt es doch von einer langjährigen und erfolgreichen Unternehmensgeschichte: Im Jahre 1634 gründete Tobias Albrecht in Ohrdruf/Thüringen ein Kupferhammerwerk unter dem Namen Albrechtshammer. Dieses Kupferhammerwerk, das bis heute als viel besuchtes Museum erhalten blieb, ist der erste Meilenstein in der Chronik eines Traditionsunternehmens, das sich seitdem ununterbrochen in Familienbesitz befindet.

Um ca. 1915 erfolgte dann die Übernahme des Betriebes durch den gelernten Apotheker Früh, der ein professionelles Handwerk führte. Als Früh 1935 verstarb, führte der damals erst 17-jährige Georg Albrecht-Früh, ein gelernter Kupferschmied, das Unternehmen weiter. Als er 1950 in Thüringen enteignet wurde, demonstrierte Georg Albrecht-Früh gesunden Menschenverstand und begann ohne Vermögen 1952 mit der Gründung eines neuen Betriebs in Rösrath. Aus einem Ein-Mann-Betrieb entwickelte er das heutige Werk.

375 Jahre Erfahrung und Tradition haben Albrecht Edelstahltechnik geprägt und belegen die Verlässlichkeit und Qualität der Arbeit eines Unternehmens, welches stets mit den technologischen Entwicklungen und den Anforderungen seiner Kunden gewachsen ist. Heute untersteht Albrecht Edelstahltechnik der Geschäftsführung von Anne Köntje (geb. Albrecht-Früh) und ihrem Mann Dirk Köntje und ist inzwischen ein international tätiges Unternehmen, das sich dennoch seinem bergischen Standort eng verbunden fühlt. Ausdruck dieser Verbundenheit sind auch die Aktivitäten, die Albrecht Edelstahl anlässlich des Jubiläums geplant hat und die gewiss dem Leitsatz des Unternehmens „Leistung. Tradition. Innovation“ gerecht werden.

Eine erste Aktion wurde im September 2009 als Malaktion für alle Kindergärten in Lindlar gestartet. Albrecht Edelstahltechnik überreichte eine Spende sowie eine Leinwand an die Kindergärten, die die Kinder gestalten und Ende Oktober an das Unternehmen übergeben werden.

Und Albrecht Edelstahltechnik wird weiter Geschichte schreiben: „Um die Qualität unserer Produkte und Leistungen dauerhaft zu sichern, werden wir uns auch künftig permanent weiterentwickeln und zukunftsorientiert arbeiten. Wir sind sicher, dass uns dies mit Hilfe unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gelingt, die stets engagiert mit uns neue Wege gehen und maßgeblich zum Erfolg unseres Unternehmens beitragen“, so Anne Köntje.

 

 

Kontakt

Die Behälterbauer
Tel.: 02266 9006-124
behaelter@albrecht-dbb.de
Die Blechbearbeiter
Tel.: 02266 9006-122
blech@albrecht-dbb.de
Zentrale
Tel.: 02266 9006-0
info@albrecht-dbb.de